Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Fattoria del Cerro


Weine (3)                  Auszeichnungen
 
Sortien: 
         
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
3354
 
Chianti Colli Senesi DOCG2021Fattoria del Cerro7,50 €*
(10,00 €/l)
3356
 
Rosso di Montepulciano DOC2020Fattoria del Cerro6,50 €*
(8,67 €/l)
3358
 
Silineo Vino Nobile di Montepulciano DOCG2019Fattoria del Cerro12,20 €*
(16,27 €/l)
 
Fattoria del Cerro
Die Fattoria del Cerro in Acquaviva, unweit von Montepulciano, ist das größte privat betriebene Weingut, das sich der Herstellung des berühmten Vino Nobile di Montepulciano verschrieben hat. Von den 180ha bepflanzter Rebfläche sind allein 93ha diesem großen Toskaner vorbehalten. Weitere 51 Hektar entfallen auf Rosso di Montepulciano DOC, der für aromatische und schmackhafte Alltagsweine steht.

Trotz ihrer Größe hat sich die Fattoria del Cerro mit ihrem kompromisslosen Qualitätsstreben internationales Renommee erarbeitet. Die Trauben der auf einer Höhe von 350 bis 450 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Weinberge werden überwiegen per Hand selektiert und geerntet. Im Keller setzt sich die gewissenhafte Arbeit unter Beachtung der über Jahrhunderte gewachsenen Weintradition des Vino Nobile fort.

Dies macht sich auch in den kultivierten Varietäten bemerkbar. Es dominiert die Rebsorte Sangiovese bzw. ihr toskanischer Klon Prugnolo Gentile. Daneben kommen auch die nur noch selten angebauten roten Sorten Canaiolo, Colorino und Mammolo zum Einsatz. Sie ergänzen die Sangiovese Reben und bringen den typisch toskanischen Touch.

Das zeigt sich auch im Chianti Klassiker. Der Chianti Colli Senesi DOCG wächst im Weinbaugebiet Colli Senesi, einer malerischen Hügellandschaft in der südlichsten Chiantizone. Aushängeschild der Kellerei aber bleiben die Vino Nobile Weine. Überdurchschnittlich der Silineo Vino Nobile di Montepulciano DOCG, der regelmäßig alle Höchstnoten abräumt. Und das zu einem Preis, der jedes Weinherz höher schlagen läßt.!




Steckbrief

Gründung:
1978
Standort:
Acquaviva di Montepulciano (SI)
Besitzer/Präsident:
Fondiaria-Sai SPA
Önologe:
Emanuele Nardi und Riccardo Cotarella
Weinberge:
181 ha
Produzierte Flaschen:
1.200.000
Gegründet wurde die Fattoria del Cerro in ihrer heutigen Form als Bestandteil der Tenute del Cerro im Jahr 1978. Die Geschichte des Weinguts weist allerdings weit zurück. In früheren Zeiten diente die eindrucksvolle Villa Grazianella, in dem sich heute auch die Kellerei befindet, als Landsitz des Bischofs von Montepulciano. Belegt ist ihre Existenz seit dem 18. Jahrhundert. Schon früh war die Geschichte dieses Hauses auch mit dem Weinbau verknüpft. In den 1920er Jahren ging sie in den Besitz der Familie Baiocchi über, einer alteingesessenen Familie in Montepulciano.

1978 dann die eigentliche Gründung der Kellerei mit dem Verkauf an Saiagricola, einem führenden landwirtschaftlichen Betrieb in Italien. Mit der Neustrukturierung der Weinbauaktivitäten erlebte die Tenuta als ambitioniertes önologisches und kulturhistorisch wertvolles Projekt eine kontinuierliche Weiterentwicklung.

Im Jahr 2014 wurde schließlich der Bezug zu Tradition und Terroir auch durch die Firmierung gestärkt. Der Name Fattoria del Cerro ist angelehnt an eine das Grundstück dominierende uralte Eiche (ital. cerro). Auch damit hat das Weingut den richtigen Weg eingeschlagen. Zahlreiche Auszeichnungen aller namhafter Kritiker belegen, dass das Unternehmen einen berechtigten Platz im Spitzenfeld der Vino Nobile Weine einnimmt.

Steckbrief

Gründung:
1978
Standort:
Acquaviva di Montepulciano (SI)
Besitzer/Präsident:
Fondiaria-Sai SPA
Önologe:
Emanuele Nardi und Riccardo Cotarella
Weinberge:
181 ha
Produzierte Flaschen:
1.200.000
  • fattoria_del_cerro
  • fattoria_del_cerro
  • fattoria_del_cerro
  • fattoria_del_cerro
  • fattoria_del_cerro
  • fattoria_del_cerro

Steckbrief

Gründung:
1978
Standort:
Acquaviva di Montepulciano (SI)
Besitzer/Präsident:
Fondiaria-Sai SPA
Önologe:
Emanuele Nardi und Riccardo Cotarella
Weinberge:
181 ha
Produzierte Flaschen:
1.200.000